Anmeldung und Eingewöhnung

Anmeldung für das Kita-Jahr 2020/21:

Anmeldung für die Krippe und den Kindergarten

Am Donnerstag, 13. Februar 2020 können von 8.00 Uhr – 15.00 Uhr in der Kindertagesstätte die Kinder für das Betreuungsjahr 2020/21 angemeldet werden. Die Kindertagesstätte Stallwang bietet Betreuungsmöglichkeiten für Kinder ab 1 Jahr bis zur Einschulung.

Es sollen alle Kinder angemeldet werden, die während dem laufenden Betreuungsjahr (bis Juli 2021) aufgenommen werden sollen. Eltern und Kinder können an diesem Tag einen Einblick in den Kindergartenalltag erhalten. Herzlich willkommen ist auch, wer sich unverbindlich informieren möchte.

Um längere Wartezeiten zu verhindern, bitten wir um telefonische Anmeldung unter Tel. 09964/342. Wer an diesem Tag keine Zeit hat, kann mit der Kita-Leitung Rosi Deser einen anderen Termin vereinbaren.

Bei diesem Termin findet ein Aufnahmegespräch statt. Bei einem Info-Elternabend werden wichtige Informationen weitergegeben und ein Betreuungsvertrag abgeschlossen. Eine Anmeldung ist jedoch ganzjährig möglich.

 

Verlauf der Eingewöhnung

Mit dem Eintritt in den Kindergarten beginnt für Sie und für Ihr Kind ein neuer, bedeutender Lebensabschnitt. Ihr Kind wird regelmäßig für einige Stunden des Tages das häusliche, vertraute Umfeld verlassen. Es wird neue, eigene Wege gehen. Sich neue Räume aneignen, mit unbekannten Tagesabläufen und Gewohnheiten vertraut machen. Es wird neugierig, aufgeregt, unsicher und vielleicht auch ängstlich sein.

Damit ihr Kind den Übergang von der Familie in unsere Einrichtung erfolgreich meistern kann, braucht es Begleitung, Schutz, Orientierung und Unterstützung durch uns Erwachsene. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen Ihrem Kind diesen Anfang erleichtern und haben uns deshalb für eine sanfte Eingewöhnungszeit entschieden.

Bis Ihr Kind eine vertrauensvolle Beziehung zur seiner Bezugserzieherin aufgebaut hat und die neue Umgebung kennt, ist es notwendig, dass Sie ihr Kind begleiten und unterstützen. Durch die Sicherheit der Anwesenheit von Vater oder Mutter kann sich das Kind erfolgreich auf das Neue einlassen.

Außerdem erhalten Sie dadurch die Möglichkeit uns und den Tagesablauf unserer Einrichtung kennen zu lernen. Gerne sprechen wir über die Entwicklung ihres Kindes, seine Gewohnheiten und Vorlieben. Dieser Austausch ist eine gute Voraussetzung für die pädagogische Arbeit mit ihrem Kind.

Die Dauer der Eingewöhnung hängt vom Alter des Kindes und seinen Erfahrungen ab, die es mit anderen Menschen und mit bisherigen Trennungsituationen gemacht hat.

Organisatorische Gestaltung:

  1.Tag

Sie bleiben mit ihrem Kind 1,5 Stunden in unserer Einrichtung. Die Bezugserzieherin nimmt Kontakt zum Kind auf

2..Tag

Sie bleiben mit ihrem Kind 1,5 Stunden in unserer Einrichtung. Die Bezugserzieherin nimmt Kontakt zum Kind auf

3. Tag

Sie bleiben mit ihrem Kind 1,5 Stunden in unsrer Einrichtung. Die Bezugserzieherin nimmt Kontakt zum Kind auf

4.Tag

1. Trennungsversuch: Das Kind bleibt für 1,5 Stunden in der Einrichtung. Sie bleiben in der Einrichtung, aber nicht im Gruppenraum.

5.Tag

Das Kind verbringt bereits 2 Stunden alleine in der Einrichtung

 

Diese Tabelle dient nur als grober Überblick über den Verlauf der Eingewöhnung. Wir gestalten jede Eingewöhnung individuell abhängig von dem jeweiligem Kind.

Die zweite Woche wird in Absprache gestaltet. Die Anwesenheit des Kindes wird ausgeweitet.

Ganz wichtig ist, eine Eingewöhnung braucht Zeit. Lassen Sie sich und Ihrem Kind genügend Zeit,sich an die neue Situation und Umgebung zu gewöhnen.