Pädagogik

Unsere pädagogische Arbeit unterliegt dem Bayerischen Bildung- und Erziehungsplan. Darin sind verbindliche Bildungs- und Erziehungsziele festgelegt. Um diesem Bildungs- und Erziehungsauftrag gerecht zu werden ist die Anwesenheit der Kinder in der Kernzeit von großer Bedeutung.

In unserem teiloffenen Konzept orientieren wir uns an den Kindern mit ihren Bedürfnissen, Stärken und Schwächen. Jedes Kind besucht seine Gruppe mit den dazugehörigen Erzieherinnen. Die Stammgruppe bietet den Kindern Sicherheit und Geborgenheit und gibt ihnen ein Gefühl der Zusammengehörigkeit. Eine Voraussetzung, damit die Kinder sich wohl fühlen und nur dort wo sie sich wohl fühlen sind sie offen für Bildung.

Besonders für die neuen Kinder bietet die Stammgruppe Orientierung und Hilfe für das Einleben. Aus der Sicherheit und Geborgenheit der Stammgruppe heraus werden die Kinder nach und nach bereit, andere Räume des Hauses zu erforschen und soziale Kontakte zu knüpfen.

Nicht nur die Kinder finden in den Stammgruppen feste Bezugspersonen, sondern auch die Eltern haben im Personal der Gruppe kompetente Ansprechpartner. Wir hoffen, dass die Eltern die Gelegenheit mit uns ins Gespräch zu kommen oft und gerne nutzen, denn ein reger Austausch dient dem Wohlergehen des Kindes.

 

Gruppenübergreifende Erfahrungen
Es ist uns aber wichtig, dass die einzelnen Gruppen nicht isoliert bestehen. Dem wirken wir entgegen, indem wir während der Freispielzeit die Türen öffnen, so dass die Kinder sowohl in den beiden Gruppenräumen spielen können, als auch die Spielbereiche im Flur, Kreativraum oder in der Turnhalle nutzen können. Die Kinder erhalten außerdem die
Möglichkeit an gruppenübergreifenden Aktivitäten teilzunehmen.